S O M A T I C   E X P E R I E N C I N G   (S E)®   I N   B R E M E N


"W a k i n g   t h e   t i g e r  -  h e a l i n g   t r a u m a"

(Dr. P. Levine)



Trauma und Traumafolgestörungen werden bei diesem Ansatz zur Traumaheilung von Dr. Peter Levine als Folge einer nicht vervollständigten, instinktiven Reaktion auf emotional oder körperlich überwältigende Lebensereignisse verstanden. Kann eine subjektiv als bedrohlich erlebte einmalige oder länger andauernde Situation nicht bewältigt werden, kann es in der Folge zu einem dauerhaft anhaltenden oder episodisch immer wieder auftretenden Verharren in einer der biologisch angelegten Stressantworten (Kampf, Flucht oder Erstarrung) kommen, welches die Ursache zahlreicher gesundheitlicher Beschwerden und Verhaltensstörungen sein kann.

Somatic Experiencing (SE)® ist ein körperorientiertes Behandlungsverfahren, dessen Ziel es ist, durch einen sicheren therapeutischen Kontakt und ein behutsames und ressourcenorientiertes Heranführen an natürliche Regulationsmechanismen, Toleranz gegenüber körperlichen Sensationen und verdrängten Emotionen aufzubauen und somit die Vervollständigung der o.g. Stressantworten zu ermöglichen. Auf diese Weise können sich im Körper gebundene Überlebensenergie auflösen, ureigene Handlungskompetenzen neu erfahren werden, Opferidentifikationen gelöst und traumassoziierte Symptome, wie z.B. Angst, Panik, Depression, Schlafstörungen, Schmerz oder psychosomatische Beschwerden gelindert oder überwunden werden. 

 

Weitere Informationen finden Sie z.B. auf der Website Somatic Experiencing Deutschland e.V. 

 

Eine wunderbare Darstellung der natürlichen Stress-Reaktion und -Integration,  sowie der möglichen Störungsebenen können Sie hier finden: 'How the nervous system integrates normal high energy experiences' by David Reis© 

 

Sowie die Möglichkeit diese Integration therapeutisch zu Begleiten: 'The therapeutic journey' by David Reis© 



Mitgliedschaften: